Softwareentwicklung
Trennlinie

Automatische Belegerkennung für Auftragsbestätigungen zu Archiv.One

Incl. Prüfung!

Eingehende Auftragsbestätigungen werden gescannt, workflow-gesteuert mittels OCR in ein Textformat gewandelt und dann von der Novaline-Belegerkennung für Auftragsbestätigungen analysiert. 

Dabei wird zunächst der Lieferant aus SAP B1 ermittelt und geprüft, welche bzw. ob offene Bestellungen zu diesem Lieferanten dort gespeichert sind.

Ein Abbild der gescannten Auftragsbestätigung wird auf dem Monitor dargestellt, daneben die aus diesem Beleg ermittelten Inhalte.  Artikelzeilen werden in tabellarischer Form, ergänzt um aus SAP B1 ausgelesene Stammdaten wie eigene Artikelnummer und Artikelbezeichnung, angezeigt.

Mengen und Artikel werden mit  vorausgegangener, in SAP B1 erzeugter Bestellung, abgeglichen, ermittelte Abweichungen farbig markiert.

Liegt keine Bestellung in SAP Business One vor (da diese z. B. telefonisch erfolgte), öffnet die Lösung von Novaline zur automatischen Erkennung von Auftragsbestätigungen auf Wunsch (Mausklick) den Business One Dialog “Bestellungen” und füllt diesen automatisch mit den Daten aus der Auftragsbestätigung und speichert diese in SAP B1. So wird quasi im Nachhinein der Bestellvorgang in SAP B1 komplettiert und aus späteren Eingangsbelegen zu dieser Bestellung wie Lieferschein oder Rechnung kann ein Bestellbezug abgeleitet werden.

Manuelle Korrekturen/Änderungen sind in den , aus dem Beleg ausgelesenen Daten/Werten ebenso möglich, wie ergänzende Angaben, z. B. Kostenstelle, Kostenträger oder sonstige Werte in frei anzulegenden Feldern.

Workflow-gesteuert wird  anschließend die Auftragsbestätigung  dem nächsten Bearbeitungsschritt zugeführt.

Am Ende des Prozesses steht die automatische Archivierung in Novaline Archiv.One.

 

Konkrete Infos zur Belegerkennung für SAP Business One: Leistungsbeschreibung